Home Impressum Sitemap Druckversion Home

wer wir sind was wir tun einladung kirchenmusik unsere kirche kindergarten nachrichten kontakt
Öffentliche Chorprobe in Salisbury Cathedral mit dem
"Director of Music" David Halls
Email von David Halls

Hier eine Nachricht von David Halls, dem Direktor der Kirchenmusik an der Kathedrale von Salisbury, der für unsere öffentliche Probe Zeit hatte und uns "If ye love me" von Thomas Tallis näher gebracht hatte:

Dear Gerda,
Many thanks for the lovely thank you note from everyone in your choir. It is now proudly on the wall in my office. Thank you also for the CD programs and other information. Especially, thank you from Pam and me for the CD itself and the excellent wine.
It was a complete pleasure to meet you all and have the chance to work with you. I was most impressed by the standard of your singing and indeed by your marvellous attitude to the music which we hold very dear in the UK.
I am pleased to say that my cathedral choir sings quite a lot of German music which we enjoy as well!
With every good wish for your continued music-making!
David Halls
Director of Music
Salisbury Cathedral

Bericht der Chormitglieder

Das Reisetagebuch und Bilder der Chorfahrt

Weitere Information

Zum "Evensong" nach England

Chöre von St. Martin reisten nach Oxford, Winchester, Salisbury und London

 

Artikel vom 31.10.2006 aus der Idsteiner Zeitung

 

iz. IDSTEIN Gemeinsam nutzten der Chor St. Martin und die Martinis die Herbstferien, um das Projekt „Kirchenmusik aus England" (begonnen 2005) durch eine Reise zu Kathedralen der Städte Oxford, Winchester, Salisbury und London zu krönen und die einzigartige englische Chortradition an Ort und Stelle zu erleben.

 

Herbert Ehry organisierte seit Januar die Fahrt mit Bus und Fähre zum Hotel in London und die Ausflüge von dort aus mit bewundernswerter Genauigkeit in der Vorbereitung und Flexibilität unterwegs. Das Kunststück gelang, die ganz verschiedenen Erwartungen von 71 Reisenden, überwiegend Chormitgliedern und dazu einigen Angehörigen, im Alter von 14 bis 70 Jahren mehr als zu erfüllen. (Ein bebildertes Reisetagebuch auf der website www.st-martin-idstein.de, das mehrere Autoren spontan noch auf der Fahrt verfasst haben, erzählt Einzelheiten und wird noch weiter ergänzt.)

Die Idsteiner erlebten die Universitätsstadt Oxford und ihr studentisches Leben am Sonntag, die normannische Königstadt Winchester und die gotische Kathedrale in Salisbury am Montag und die Weltstadt London am Dienstag. Evensong, den gesungenen Vespergottesdienst der anglikanischen Kirche, gab es täglich zu hören, in der Christ Church in Oxford zuvor auch Matins, einen Gebetsgottesdienst am Morgen um 10 Uhr und - nach einer kurzen Kaffeepause - Eucharist, einen Hauptgottesdienst mit Abendmahl. Die Sänger, zwölf junge Männer für die Stimmen Alt, Tenor und Bass und 14 Knaben im Sopran, von denen die Kleinsten nur im Stehen über das geschnitzte Chorgestühl schauen konnten, waren also an einem Tag drei Stunden öffentlich im Einsatz und füllten den Raum mit sehr klaren kräftigen Stimmen.

 

In Salisbury Cathedral hatte der dortige "Director of Music" David Halls mittags eine halbe Stunde Zeit für eine öffentliche Probe mit dem Chor aus Idstein in der Kathedrale selbst und war danach spontan bereit, auch noch über seine Chöre zu berichten und Fragen zu beantworten. Mit dem Gefühl, Idstein in Europa gut vertreten zu haben, und bereichert um touristische, musikalische und vor allem menschliche Erfahrungen kehrten die Sängerinnen und Sänger zurück und bringen noch mehr vom Glanz aus englischen Kathedralen in ihre Kirche St. Martin in Idstein. (...)